SEO Tipps

SEO Tipps 2017 – Suchmaschinenoptimierung Kurs

Einen der besten Ratschläge für richtiges Marketing kam von Noah Kaga, dem Gründer von AppSumo. Er sagte:

„Mache einfach das exzessiv, was funktioniert.“

Das Problem ist nur: Wie weiß man, was funktioniert, wo es doch so viele Infos zu dem Thema gibt, die sich teils sogar widersprechen oder überhaupt bloß verwirrend sind?

Hier zeige ich dir zahlreiche wirksame SEO Techniken (und noch dazu eine Bonus-Strategie, die nicht im Post steht) und wie du sie umsetzt. Los geht’s!

Die SEO Checkliste:

1. Passender  Titel und Beschreibungstags über Adwords Werbung identifizieren

Zunächst siehst du dir die Adwords Werbungen genauer an und suchst so nach einem Keyword, das in deinem Feld relevant ist (es muss nicht genau dasselbe sein, sollte deinem allerdings ähneln).
Sobald du ein Keyword gefunden hast, nutzt du es bei Posts als Titel oder zur Beschreibung. Verwende dabei nur die Begriffe, die interessant und überzeugend klingen.

2.Content Listen

Finde 8 bis 12 Probleme heraus, die deine Leser beschäftigen. Wenn du beispielsweise einen Fitnessblog betreibst, könnte das etwa „wie nehme ich am Bauch ab?“ oder „wie werde ich ein schnellerer Läufer?“ sein.

Suche dann sowohl auf fremden als auch auf deiner Seite gezielt nach Tipps, die als Lösung dienen.
Füge dann unter jedem Kapitel einen Link zur jeweiligen Seite ein.
Dann benachrichtigst du die Betreiber dieser Webseiten noch darüber.
Normalerweise erhält man darauf eine positive Reaktion, da die Leute eben froh sind, dass ihre Inhalte geteilt werden und sie damit auch im Ansehen ihrer Follower steigen.

3.Verlinke auf Top Sites

Verlinke in jedem Beitrag auf mindestens drei hochwertige Seiten, die dasselbe Thema haben wie du. Das signalisiert an Google, dass deine Homepage ein „Hilltop Hub“ ist
(was genau das ist, erfahrt ihr übrigens unter: http://en.wikipedia.org/wiki/Hilltop_algorithm).

4. Booste Content, der den 2. oder 3. Platz erreicht

Nutze Google Webmaster Tools, um Keywords herauszufinden, bei denen deine Homepage auf der zweiten oder dritten Seite steht.
Dies sind Keywords, mit einer durchschnittlichen Position von 11 bis 30.
Identifiziere Beiträge auf deiner Seite, die oft geklickt werden, indem du den Top Pages Tab von Open Site Explorer verwendest.

Verlinke diese Seiten dann intern mit anderen Unterseiten, die nicht so viel Traffic verursachen.
Diese Methode nennt sich Link Juice verteilung. (Mehr darüber kannst du unter dem Menü Linkufbau lesen)

5. Verfasse kurze Blog Posts als YouTube Beschreibungen

Fertige für deine YouTube Videos Beschreibungen an, die mindestens 200 Wörter umfassen. Dadurch werden sie ein höheres Ranking bei der Suche nach dem entsprechenden Zielkeyword erhalten und auch öfter als themenverwandte Videos angezeigt. Hierbei gilt es darauf zu achten, das Keyword zwei bis drei mal zu integrieren. (Youtube SEO)

6. Die Skyscraper Technique

Die Skyscraper Technique von Brian Dean ist ein besonders nützlicher Tipp, der oft sogar den Traffic verdoppelt – und das in nur einigen Wochen.

skyscrapers-technikHierfür sind drei Schritte nötig:

1. Finde Seiten aus deiner Nische, die gut laufen und viele Klicks bekommen. Ob sie tatsächlich hoch ranken, erfährst du über Tools wie ahrefs, Open Site Explorer oder Majestsic SEO.

2. Übernehme den Content und setze noch etwas oben drauf (das ist übrigens der Grund, warum die Technik „Skysraper“ (Hochhaus) heißt).
Dies machst du etwa, indem du die Inhalte vertiefst.

Steht dort beispielsweise „es gibt etliche Faktoren, die Google für ein Ranking berücksichtigt“, fügst du noch eine Liste hinzu und zählst dort alle Elemente auf.
Und sollten die Posts schon überholt sein, ersetzt du die veralteten Infos mit neuen.

3. Mache die Welt auf deine Seite aufmerksam. Einfach willkürlich Emails zu versenden, ist natürlich keine gute Idee. Stattdessen gehst du systematisch vor.
Dabei kontaktierst du einfach Leute, die auf die Top-Seite, die du übertreffen möchtest, verlinken und schreibst ihnen etwa folgende Nachricht:

Hallo [Name],

Ich habe nach Artikeln über [Thema] gesucht und diesen Beitrag gefunden: [URL].

Mir ist aufgefallen, dass du auf diesen Inhalt verlinkt hast.

Hiermit möchte ich dir mitteilen, dass auch ich über dieses Thema geschrieben habe. Mein Post ist dem von [Name und Artikel] ähnlich, liefert aber genauere Infos: [URL]

Möchtest du den auch auf deiner Seite ebenfalls verlinken?

So oder so: Ich finde deine Seite wirklich großartig!

Beste Grüße,

[Dein Name]


7. Finde über Wikipedia das passende Keyword und Ideen für Themen

Rufe Wikipedia auf und gibt ein Hauptkeyword ein.
Schau dir den Part der Webseite an, wo verwandte Keywords und Themen angezeigt werden wie etwa bei den internen Hyperlinks oder unter „siehe auch“.

seo-wiki
So bekommst du Ideen für Keywords und Themen, nach denen viel gesucht wird.

8. Veröffentliche nur Content mit mindestens 1000 Wörtern

Deine Blog Posts sollten mindestens 1000 Wörter umfassen.
Mehr als 2500 Wörter sind sogar noch besser.
Sie dir doch einfach mal besonders beliebte Artikel an, die viel geteilt werden.
So stellt du fest, dass die meisten davon mehrere 1000 Wörter lang sind.

9. Bedenke die Regel für die Priorität des ersten Links

Sollten zwei Links auf deiner Seite stehen, stelle sicher, dass der obere viele Keywords enthält (dabei handelt es sich normalerweise um die Navigation der Seite).

10. Gründe Expertenrunden, um ständig Links zu erhalten und geteilt zu werden

Sammle die Adressen der Top Blogs und Webseiten in deiner Nische.
Trage den Namen des Betreibers und Blogs sowie den Social Media Kanal als auch die Kontaktinformationen in eine Tabelle ein. Überlege dir nun ein Thema, das zu deiner Nische gehört und das jeder dieser Experten behandeln könnte.
Idealerweise sind das auch noch Themen, die deine Zielgruppe interessieren dürften.
Schreibe den Bloggern dann eine Email, die ungefähr so klingen sollte:

Hallo Martin,

Ich schreibe dir, weil ich gerade eine Expertengruppe für das Thema „ein neues Auto kaufen“ gründen möchte. Daher frage ich dich: „Was ist der wichtigste Tipp, den du jemandem geben würdest, der sich ein neues Auto kaufen möchte?“

Und da ich weiß, dass du sehr beschäftigt bist, ist eine Antwort in ca. 50 Wörtern mehr als genug.

Danke schon im Voraus!

Beste Grüße,

Manuel

Trage dann die Ergebnisse zusammen und schicke sie an alle, die teilgenommen haben.
So wissen sie, dass du weiterhin den Austausch suchst.